1. Altkleidersammlung
Am Anfang des Jahres treffen sich die Sommeracher Burschen am Maintor, um von dort aus die Spenden einzusammeln. Es werden sowohl Kleiderspenden als auch Christbaumspenden angenommen und diese dann auf die zwei Hänger geladen. Dafür sollten die Spenden an den Straßen liegen und schnell greifbar sein. Die Christbaumspenden werden zum Häckselplatz gefahren und die Kleiderspenden in einen großen Container gelegt, der sich dann weiter in ärmere Länder macht. Den Gewinn überlässt der Burschenverein Pater Phillipus, der die ganze Aktion organisiert. Dieser spendet wiederum diese Summe an gemeinnützige Organisationen.


2. Fronleichnam
Am Tag der Fronleichnams Prozession hat der Burschenverein die Aufgabe den Hl. Josef und das Gestell zutragen. Unterstützt werden die Helfer vom Fahnenträger des Burschenvereins. Damit ein reibungsfreier Ablauf gelingen kann, werden mindestens neun Burschen gebraucht.


3. Weinfest
Der Burschenverein übernimmt an zwei Tagen das Aufräumen des Weinfestplatzes. Dieses startet immer nachdem Ende des Weinfestes und zieht sich bis in die frühen Morgenstunden. Wir Burschen sind also dafür verantwortlich, dass am nächsten Tag alles sauber ist und einem schönen Fest nichts im Wege steht.


4. Seniorennachmittag

Traditionell veranstaltet der Burschenverein am 1. Advent einen Seniorennachmittag. Dafür lädt der Burschenverein alle Sommeracher Senioren ein. Am Nachmittag gibt es zunächst selbstgebackenen Kuchen und Kaffee, ehe die Vorschulkinder des Kindergartens ihre Lieder singen. Aber auch Burschen sagen Gedichte auf oder lesen Geschichten vor. Zum Ende des Tages gibt es noch eine Brotzeit, bis sich alle langsam auf den Nachhauseweg machen.